Dungeons 4
Video abspielen
#Dungeons4 #Strategie #Simulation #DungeonKeeper #KalypsoMedia

Dungeons 4 – Wo das absolut Böse den Helden wieder einmal den Stinkefinger zeigt

Dungeons 4 entführt Spielende in eine böse Welt, in der das Lachen so dunkel ist wie die düsteren Verliese, die man baut. Die Kombination aus sarkastischem Humor, strategischem Tiefgang und einer beispiellosen Lust am Bösen macht dieses Spiel zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Werbung | Partnerlink Humble Bundle Store

In einer Welt, in der es von schimmernden Rüstungen und makellosen Helden nur so wimmelt, wirft „Dungeons 4“ den blütenweißen Hut über Bord und tauscht ihn gegen eine dunkle Kapuze und ein schelmisches Grinsen. Der neueste Teil der Serie bietet eine ironisch-schwarze Perspektive auf den klassischen Kampf zwischen Gut und Böse und lässt Spielende hinter die Kulissen der Unterwelt blicken, während sie in die unbequemen Stiefel des absolut Bösen schlüpfen.

Die dunkle Rückkehr

Nach dem triumphalen Sieg über die Mächte des Guten im letzten Kapitel nimmt das absolut Böse kein Blatt vor den Mund (oder den Höhleneingang) und kehrt mit seiner treu-ironischen Gehilfin Thalya zurück. Das Ziel ist klar: ein Verlies zu bauen, das so einladend ist wie ein Spaziergang durch einen Brennnesselwald.

Humble Bundle Game Sale

Jeder Stein, jede Falle und jeder Tropfen grünen Schleims wird akribisch platziert, um den eindringenden Helden das Fürchten zu lehren. Doch Vorsicht: Die Helden sind trotzig und haben ihre Hausaufgaben gemacht – sie kommen mit einem Plan. Einen schlechten zwar, aber immerhin einen Plan.

Dungeons 4

Unerwartete Partygäste in Dungeons 4

Mit dem Auftauchen der Zwerge wird der Unterweltkonflikt in „Dungeons 4“ auf eine neue Ebene gehoben. Diese kleinen, aber hartnäckigen Gesellen mit einer Vorliebe für glitzernde Steine sind fest entschlossen, ihre eigene Bösewicht-Marke im Untergrund zu setzen.

Die Einführung der Zwerge bringt frischen Wind in die dunklen Gänge und stellt eine zusätzliche Herausforderung dar. Ihre unersättliche Gier und ihre Neigung, sich in die Angelegenheiten des absolut Bösen einzumischen, sorgen für zusätzlichen Nervenkitzel und Streit in den tiefen Hallen des Bösen.

Expansion des Bösen

„Dungeons 4“ prahlt mit einer Dungeon-Landschaft, die so weitläufig ist, dass selbst das absolut Böse eine Karte benötigt. Mit einer viermal so großen Spielwelt und einer Oberwelt, die nur darauf wartet, von der Dunkelheit verschlungen zu werden, sind die Möglichkeiten für Bösewichte schier endlos.

Jeder Sieg über die gutherzigen Minibosse bringt eine neue, dunkle Farbe in die Welt und vergrößert das dunkle Imperium. Die Oberwelt wird nicht wissen, was sie trifft – bis sie getroffen wird.

Dungeons 4

Die Macht in Thalyas Händen

Dank eines auf Fähigkeiten basierenden Vorteilssystems kann Thalya nun mit einer Reihe beeindruckender neuer Kräfte aufwarten. Sie ist nicht mehr nur die rechte Hand des absolut Bösen, sondern auch eine ernsthafte Bedrohung für die Helden der Oberwelt.

Mit Thalya an der Spitze sind die dunklen Armeen bereit, die Oberwelt in einem Sturm aus Feuer, Schwefel und sarkastischen Einzeilern zu übernehmen.

Dungeons 4 bringt kooperatives Bösewicht-Sein

Der kooperative Multiplayer-Modus eröffnet die Möglichkeit, das böse Handwerk gemeinsam mit einem Freund zu meistern. Gemeinsam kann man Helden in die Flucht schlagen, während man über ihre unbeholfenen Versuche, das Böse zu besiegen, kichert.

Die Freude am gemeinsamen Schurkentum wird durch die Möglichkeit, zusammen einen Dungeon zu verwalten, auf ein neues Level gehoben. Denn was gibt es Schöneres, als gemeinsam die Welt ins Verderben zu stürzen?

Dungeons 4

Küsschen auf’s Nüsschen vom Dungeon Keeper

„Dungeons 4“ und das legendäre Spiel Dungeon Keeper von Bullfrog aus den 90er Jahren sind wie zwei dunkle Erbsen in einer dunklen Schote. Beide Spiele laden dazu ein, die dunkle Seite zu umarmen und den eigenen Dungeon der Verdammnis zu erschaffen.

Doch während „Dungeon Keeper“ den Grundstein für das Genre legte, nimmt „Dungeons 4“ die Fackel des Bösen auf und führt sie mit einer größeren Spielwelt, kooperativem Multiplayer und modernisierten Mechaniken in eine neue Ära. Die satirische Darstellung des klassischen Gut-Böse-Konflikts und der schelmische Humor, der sowohl „Dungeon Keeper“ als auch „Dungeons 4“ auszeichnet, bieten Fans des Genres ein nostalgisches und doch frisches Erlebnis.

Der größere Umfang und die verbesserten Mechaniken von „Dungeons 4“ sind eine Hommage an das Erbe von „Dungeon Keeper“ und bieten gleichzeitig eine eigene, moderne Note.

Dungeons 4

Und noch mehr mit der Deluxe Edition

Die Digital Deluxe Edition erweitert das Hauptspiel durch zusätzliche, exklusive Inhalte. Darunter findet sich ein digitales Artbook, das einen detaillierten Einblick in die künstlerische Entwicklung des Spiels bietet, von Konzeptzeichnungen bis hin zu fertigen Designs. Der beiliegende Soundtrack verstärkt das Spielerlebnis mit einer Auswahl an speziell komponierten Musikstücken, die von düsteren Melodien bis zu epischen Kompositionen reichen und die Atmosphäre des Spiels perfekt unterstreichen.

Ein spezielles Highlight sind die nostalgischen Skins von „Dungeons 3“ für Thalya und die Hand des Bösen, die langjährigen Fans der Serie eine besondere Verbundenheit bieten. Zusätzlich beinhaltet diese Edition ein Remaster der beliebten Karte „Der Sturm auf Dollaran“ aus „Dungeons 3“. Die Neuinterpretation des Klassikers bietet aktualisierte Grafiken und angepasste Gameplay-Elemente, die das Spielerlebnis von „Dungeons 4“ abrunden. Die Edition ist somit ideal für Fans, die sowohl das neue Spielerlebnis von „Dungeons 4“ genießen als auch in nostalgischen Erinnerungen schwelgen möchten.

Dungeons 4 – Eile mit Weile… Klassenkeile!

„Dungeons 4“ entführt Spielende in eine böse Welt, in der das Lachen so dunkel ist wie die düsteren Verliese, die man baut. Die Kombination aus sarkastischem Humor, strategischem Tiefgang und einer beispiellosen Lust am Bösen macht dieses Spiel zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Spielende werden nicht nur herausgefordert, sondern auch köstlich amüsiert, während sie versuchen, die Oberwelt zu erobern und die ungeschickten Helden in ihre Schranken zu weisen. Mit einer beeindruckenden Erweiterung der Spielwelt, einer verbesserten Spielmechanik und dem frischen Wind durch die Zwerge hebt sich „Dungeons 4“ von seinen Vorgängern ab und bietet eine würdige Fortsetzung der Reihe.

Der Vergleich mit „Dungeon Keeper“ verstärkt den Reiz, indem er die nostalgischen Fäden zieht und gleichzeitig zeigt, wie weit das Genre gekommen ist. „Dungeons 4“ zollt seinen Wurzeln Tribut und bietet Spielenden gleichzeitig eine moderne, ausgereifte und ironisch böse Spielwelt. Die Einführung des kooperativen Multiplayer-Modus ist ein kluger Schachzug, der das gemeinsame Böse-Sein auf eine neue, unterhaltsame Ebene hebt.

Es ist die Art von Spiel, die man mit einem verschmitzten Lächeln spielt, während man sich den Herausforderungen stellt und die humorvollen Einlagen genießt. In einer Branche, die oft von weißgekleideten Helden dominiert wird, bietet „Dungeons 4“ eine erfrischend düstere und humorvolle Abwechslung, die Spielende für viele Stunden fesseln wird.

EinfachTommy

EinfachTommy

Hi, ich bin Tommy! Ich streame Spiele auf Twitch, veröffentliche Videos auf YouTube und schreibe Artikel – für tolle Menschen im Internet. Mein Ziel ist es aus meinem Hobby, und meiner Leidenschaft für Spiele, mehr zu machen.

Weitersagen und teilen unserer Beiträge bringt +2 auf gutes Karma! Wir freuen uns über euren Support!

Facebook
Twitter
Pinterest
Reddit
OK
VK
Tumblr
Telegram
WhatsApp
Email
LinkedIn
XING
Pocket
Digg

Übrigens: Gast-Autoren und Gastbeiträge welcome! – Für eine gemeinsame Eroberung der Gaming-News-Welt. Hier erfährst du mehr darüber, wie du Autor bei SpieleCheck wirst.

SpieleCheck auf Steady
de_DEDeutsch