Deceit
#review #deceit #WorldMakers #multiplayer

Deceit – Dem Zombie auf die Schliche kommen

Wer setzt in der Folge die richtigen Schlüsse, beweist das strategische Gespür und verfügt über den größten Überlebensinstinkt? Jede Entscheidung – in der Gruselanstalt oder im Darkwood Forest – kann aufmerksamen Gamern neue Informationen bringen.

In diesem Free-to-Play-Game geht es durch dunkle Gänge und in abgelegene Katakomben. Als einer von sechs Charakteren darf die Suche nach dem Weg zur rettenden als Rennen um die Zeit und damit einen Wettkampf um das Überleben gleichgesetzt werden. Doch welches Geheimnis verbirgt sich in dem alten Asylum? Die Spieler durchqueren in Deceit folgend nicht nur ruinöse Gebäude und eine scheinbar verlassene arktische Landschaft, sie erleben den puren Thrill durch fabelhaft gesetzte Lichtsettings und einwandfreie Horrorszenarien – und bald auch auf Zombies. Aber wer von den anderen Gamern stellt sich als das blutrünstige Monster heraus? Oder ist es der Spieler selbst?

Das Überleben in Deceit bedarf der richtigen Ausrüstung

Erwacht in einem unbekannten Terrain und von einer sehr gruseligen Stimme in Szene gesetzt, dass von sechs Spielern gleich Zwei von einem tödlichen Virus befallen sind. Von nun sollte Aufmerksamkeit der beste Freund beim Marsch durch die drei Zonen sein.

Deceit
Deceit

Neben dem verrinnenden Zeitfaktor und der damit steigenden Ungewissheit versorgt Deceit die Gamer vor allem mit einer schaurigen Atmosphäre voller dunkler Ecken, nicht einsehbarer Treppen hinunter in die Dunkelheit und sehr vielen verwinkelten Gebäuden. Und wieder stellt sich einmal heraus, dass sich die Gruppe nicht trennen sollte, wenn sie überleben möchte. Dabei müssen die Spieler zusammenarbeiten, um an Waffen oder an verschiedene Antikörper oder Blutpacks zu gelangen.

Deceit
Deceit

Wer setzt in der Folge die richtigen Schlüsse, beweist das strategische Gespür und verfügt über den größten Überlebensinstinkt? Jede Entscheidung – in der Gruselanstalt oder im Darkwood Forest – kann aufmerksamen Gamern neue Informationen bringen. Als Multiplayer-First-Person Game zieht Deceit den Player sofort in seinen Bann. Die Spieler sollten somit von Anfang an wichtige Erkenntnisse über ihre Mitstreiter sammeln, bevor sie die letzte der drei Zonen erreichen – denn dann geht es rund. Zeit für das Spiel um Vertrauen und Betrug.

Deceit ist ein Free-to-Play-Game und kann über Steam gespielt werden. Wer gern einmal vorab ein Blick ins Spiel werfen möchte, kann sich in einem meiner alten Lets Plays das Spektakel anschauen.

EinfachTommy

EinfachTommy

Hi, ich bin Tommy! Ich streame Spiele auf Twitch, veröffentliche Videos auf YouTube und schreibe Artikel – für tolle Menschen im Internet. Mein Ziel ist es aus meinem Hobby, und meiner Leidenschaft für Spiele, mehr zu machen.

Weitersagen und teilen unserer Beiträge bringt +2 auf gutes Karma! Wir freuen uns über euren Support!

Facebook
Twitter
Pinterest
Reddit
OK
VK
Tumblr
Telegram
WhatsApp
Email
LinkedIn
XING
Pocket
Digg

Übrigens: Gast-Autoren und Gastbeiträge welcome! – Für eine gemeinsame Eroberung der Gaming-News-Welt. Hier erfährst du mehr darüber, wie du Autor bei SpieleCheck wirst.